Die Freiheit, fürs Leben zu Lernen!
Die Freiheit, fürs Leben zu Lernen!

Pädagogisches Team

 

Mein Name ist Bettina Biewald. Ich bin Erzieherin und arbeite seit September 2012 im Waldkindergarten Landshut  und habe im Februar 2015 die "Pädagogische Kindergartenleitung" übernommen. Ich bin auch Gruppenleitung bei den "Waldmäusen". Meine Ausbildung habe ich an der Fachakademie Landshut abgeschlossen und dabei schon in zahlreichen Waldkindergärten gearbeitet. Ich liebe es in der Natur zu sein und gemeinsam mit den Kindern durch den Wald zu wandern. Ich freue mich jeden Tag aufs Neue den Wald zu besuchen. Mit den vielen verschiedenen Kindern macht es immer Spaß und dabei wird es nie langweilig.

 

Ich heiße Michael Leiter und bin seit September 2010 im Wakiga Landshut tätig. In der Zwischenzeit habe ich meine Erzieher-Ausbildung erfolgreich abgeschlossen und freue mich, nun ab September 2013 die Gruppenleitung der Eulenbande übernehmen zu dürfen. Außerdem bin ich weiterhin für die Umsetzung der "Waldschule" zuständig, in deren Rahmen die Vorschulkinder ein besonderes Angebot im letzten Kindergartenjahr erhalten. Ich bin sehr gerne im Waldkindergarten und nach wie vor begeistert von den vielfältigen Entfaltungsmöglichkeiten, die sich sowohl den Kindern als auch den Pädagogen im Wald bieten.

 

 

 

 

 

 

Ich darf mich als neues Teammitglied im Waldkindergarten vorstellen. Ich betreue als Gruppenleitung die Bussarde und bin stellvertrende pädagogische Leitung.

 

Mein Name ist Selina Frank, ich bin 25 Jahre alt und habe Soziale Arbeit in der Kinder- und Jugendhilfe studiert.

Nachdem ich in verschiedenen Bereiche geschnuppert habe, freue ich mich sehr, den Weg in den Wald gefunden zu haben. Ich habe z.B. während meines Studiums eine Erlebnisgruppe für Kinder im Offenen Astwerk e.V. mit aufgebaut und geleitet, eine Fortbildung in Erlebnispädagogik gemacht und letztes Jahr in der Stütz- und Förderklasse der Pfarrer-Huber-Schule Landau gearbeitet.

Ich liebe die Natur und in meiner Freizeit gehe ich am liebsten mit meiner Ponystute Tiffi, in Begleitung meiner Schäfermischlings-Hündin Luna ausreiten oder werkle in unserem Garten. Luna wird mich und die Kinder im Wald begleiten. Sie ist 2 Jahre alt, hat ein aufgewecktes, liebenswertes und zuverlässiges Wesen. Sie kennt den Umgang mit Kindern und ist am liebsten überall mit dabei. Ich freue mich darauf mit den Kindern im Wald eine schöne Zeit zu verbringen und viel zu erleben. Ich möchte einen Rahmen schaffen, in dem sie in Ruhe die Welt entdecken können, Kind sein dürfen und jeder in seiner Persönlichkeit geschätzt wird. Von ihnen können wir viel lernen.

Wichtig ist mir auch eine gute Zusammenarbeit mit euch Eltern und gegenseitiges Vertrauen.

Mein Name ist Pia Bauer, ich bin 41 Jahre alt und komme aus Ergolding. Dort wohne ich mit meinem Mann und unseren vier Buben. Unsere Freizeit verbringen wir gerne in der Natur.

Ich habe vor 24 Jahren meine Ausbildung zur Kinderpflegerin in Landshut abgeschlossen. Anschließend habe ich im Kindergarten St. Jodok bis zur Geburt unseres ersten Sohnes gearbeitet. Vor drei Jahren begann ich die Weiterbildung zur pädagogischen Fachkraft in Deggendorf und habe während und nach der Weiterbildung im Kindergarten St. Ingeborg in Ergolding gearbeitet. Die pädagogische Arbeit des Waldkindergartens hat mich schon immer fasziniert, da ich der Natur schon von klein auf sehr verbunden bin. Ich freue mich ab September (Dienstag, Mittwoch und Donnerstag) mit den Kindern der Bussardgruppe auf Entdeckungsreise durch den Wald zu gegen und ihnen spielerisch die Natur näher zu bringen. Der Wald bringt große Abenteuer, die jeden Tag neu mit allen Sinnen entdeckt werden wollen.

 

Mein Name ist Sandra Schranner und ich bin die neue Pädagogin hier im Wald, die von nun an die Kinder im Vorkindergarten mit begleiten wird. Ich bin 43 Jahre alt, habe selbst drei Kinder im Alter von 8, 6 und 2 Jahren, welche ebenfalls einen Waldkindergarten besucht haben, oder im Falle meiner jüngsten Tochter diesen Wald besuchen wird.

Ich habe bereits sehr früh festgestellt, dass ich gerne mit Kindern arbeiten möchte, weshalb ich nach meinem Abschluss an der Realschule Ergolding direkt mit meiner Ausbildung zur Erzieherin begann. Nach zwei Jahren Vorpraktikum an verschiedenen Kindergärten entschied ich mich dann doch für das Studium der Sozialen Arbeit, um damit nicht nur mehr Fachwissen erlangen zu können, sondern auch im späteren Arbeitsleben mehr Flexibilität bei der Arbeitsplatzwahl zu haben. Diese Flexibilität habe ich mir dann auch schließlich zu nutze gemacht und viele Bereiche der pädagogischen Arbeitswelt kennengelernt.

So startete ich beispielsweise im Sinne einer intensiven sozialpädagogischen Einzelmaßnahme mit einem 14 - jährigen Mädchen mit dem Fahrrad durch Deutschland nach Rumänien durch, begleitete Jugendliche während ihrer Ausbildungung einen bestmöglichen Abschluss zu erhalten der vermittelte Schulbegleiter für Kinder aller Altersklassen zur Unterstützung in ihrem Schulalltag, um nur einige Eckpunkte zu nennen. Als ich dann aber meine eigenen Kinder zur Welt brachte, standen diese bei mir erstmal im Vordergrund. Irgendwann stand ich dann vor der Wahl, welcher Kindergarten denn nun der richtige wäre, und meine einzige Antwort darauf war ein Waldkindergarten. Im Laufe ihrer Zeit im Waldkindergarten Niederaichbach kistallisierte sich schließlich auch für mich mehr und mehr heraus, dass auch ich beruflich nun nur noch diesen Weg gehen will, weil es eben einfach auch nichts schöneres gibt, als gemeinsam mit den Kindern im Matsch zu buddeln, durch Pfützen zu waten oder mit allerlei Materialien aus dem Wald zu experimentieren und dabei gleichzeitig die Natur mit all ihren Facetten hautnah erleben zu können.

Ich freue mich sehr auf das Spielen und gemeinsame Lernen mit den Kindern und auf die Zusammenarbeit.

 

Mein Name ist Nadine Baumgartner, ich bin 20 Jahre alt und wohne in Altdorf.

Zur Zeit befinde ich mich im letzten Jahr der Erzieherausbildung, im Berufspraktikum. Ich bin Montag bis Freitag in der Eulengruppe. 

In meinen letzten vier Ausbildungsjahren konnte ich verschiedene Erfahrungen machen. Ich war in einem Kindergarten, im Sonderpädagogischen Förderzentrum, bei der Reittherapie und in einem Waldkindergarten tätig. Es hat mit alles viel Spaß gemacht, doch der Waldkindergarten ist mir besonders in Erinnerung geblieben. Darum wollte ich gerne in meinem letzten Ausbildungsjahr in einem Waldkindergarten arbeiten, da dort sehr viel Abwechslung herrscht und es immer Neues zu entdecken gibt. Ich persönlich liebe und schätze die Natur sehr und freue mich, wenn ich diese Freude und Wertschätzung an die Kinder weitergeben kann. Nun freue ich mich auf das kommende Jahr im Kindergarten und bin gespannt welche Aufgaben es mit sich bringt.

 

Mein Name ist Bettina Fellinger, ich bin 36 Jahre alt, Sozialpädagogin und Mama von 3 Kindern. 

Da meine Kinder alle den Waldkindergarten besuchen bzw. besucht haben, sind wir quasi schon "alte Hasen" im Wald und nachdem ich mich im vergangenem Jahr in der Vorstandschaft einbringen konnte, freue ich mich nun sehr darauf, Teil des pädagogischen Teams zu werden. Im letzten Jahr durfte ich bereits den Vorkindergarten als "Dauerelterndienst" unterstützen und habe gemerkt, wie sehr mir der Wald und die Kinder fehlen, wenn man eine mehrwöchige Pause macht. Deshalb freue ich mich schon, in Zukunft, die Bussardgruppe Montags und Freitags unterstützen zu können.

Mein Name ist Carolin Marold, ich bin 29 Jahre alt, Sozialpädagogin sowie Entspannungspädagogin für Kinder und lebe zusammen mit meinem Mann und unserem Sohn in Landshut.

Schon seit meiner Kindheit halte ich mich gerne in der Natur auf und genieße die Jahreszeiten in all ihren Facetten. Zu meinen liebsten Hobbys gehören das Wandern sowie das Mountainbiken.

Mein beruflicher Werdegang führte mich über ein freiwilliges soziales Jahr in der Kinder- und Jugendpsychiatrie zum Studium der Sozialen Arbeit. Als Sozialpädagogin arbeitete ich im Anschluss mehrere Jahre im Bereich der Kinder- und Jugendhilfe bis schließlich 2015 unser Sohn zur Welt kam. Durch ihn durfte ich in meiner Elternzeit die Spielgruppe des Waldkindergartens kennenlernen und freue mich nun sehr, ab November 2017, den Vorkindergarten, also die kleinen "Waldmäuse", pädagogisch begleiten zu dürfen.

Mein Name ist Silke Schneider, ich bin 39 Jahre alt, verheiratet und wohne in Landshut. Ich habe zwei Söhne, der jüngste besuchte den Waldkindergarten. Wir waren vom Waldkindergarten sofort begeistert und haben uns dort auf Anhieb wohl gefühlt. Gerne bin ich in seinen Kindergartenjahren als Elterndienst eingesprungen, und ich freue mich jetzt regelmäßig mit den Kindern im Wald sein zu dürfen und die Erzieher bei ihrer Arbeit zu unterstützen. Hauptsächlich werde ich in der Eulengruppe tätig sein und ich freue mich auf all die tollen und aufregenden Dinge die man mit den Kindern im Wald erleben kann.

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Waldkindergarten Landshut e.V.