Die Freiheit, fürs Leben zu Lernen!
Die Freiheit, fürs Leben zu Lernen!

Allgemein gilt:

 

Zwiebelprinzip: Lieber mehrere dünne Schichten als eine dicke. So kann auch mal was dazu oder weggenommen werden.

Fleece- und Funktionsbekleidung trocknet schnell wieder (sowohl am Körper, als auch nach dem Waschen der Kleidung).

 

Frühjahr:

  • Mix aus Sommer und Herbst

 

Sommer:

  • Unterwäsche: (Träger)- Unterhemden sind immer wichtig, da Kinder oft schwitzen und so die Verdunstungskälte nicht direkt am Körper ist.
  • darüber: immer Langarm-Shirts wegen der Zecken und Verletzungsgefahr durch Dornen und Äste, am zweckmäßigsten mit Bündchen.
  • lange Hosen aus leichtem aber festem Stoff, Jeans, Funktionshosen 
  • Socken (über die Hose ziehen, als Zeckenschutz)
  • Jacke: Fleecejacke, Sommerjacke
  • Kopfbedeckung: Sonnenkappe mit Nackenschutz, Kopftuch, Schlauchtuch
  • Schuhe: Halbschuhe oder Turnschuhe mit Profilsohle, Berg-/Wanderstiefel (mit oder ohne Membran) bei Regen: Gummistiefel
  • im Gepäck: (bei Bedarf): leichte Regenjacke (auch geeignet als Windjacke) oder auch Außenschicht der "3in 1" Jacke. Matschhose (mit Latz für Matschkinder, ohne Latz besser zur Verrichtung der Notdurft) Südwester, Rucksackregenschutz, isolierendes Sitzkissen
  • Brotzeit und Getränke in Plastik- oder Siggflasche (nicht zuckerhaltig wegen Wespenstichgefahr)

 

Herbst:

 

  • Unterwäsche: Kurzarmunterhemd evtl. aber auch schon mal langarmige Funktions- oder Skiunterwäsche aus Kunstfaser, Wolle oder Seide
  • darüber: Langarm-Shirts, (Fleece-) Pullover
  • lange Hose aus festem Stoff, Jeans, Funktionshose
  • (Knie) Strümpfe, bei Membranschuhen: Funktionsstrümfe (keine Strumpfhosen, da bei nassen Füßen sonst das ganze Kind umgezogen werden muss!)
  • Jack: "3 in 1" Funktionsjacke, Übergangsjacke (wenn möglich winddicht), gefütterte Regenjacke
  • Schuhe: Stabile Turn- oder Halbschuhe, die Halt geben (bei trockenem Wetter)
  • Berg-/Wanderschuhe , am besten mit Membran für die nassen Tage
  • Gummistiefel bei nasser aber warmer Witterung
  • Kopfbedeckung: dünne Baumwollmütze, Kopftuch, Schlauchtuch, evtl. warme (ohrenbedeckende) Mütze
  • Handschuhe: (Finger-) Strickhandschuhe Kombiniert mit Matschhandschuhen
  • Im Gepäck bei Bedarf: Matschhose, leichte Regenjacke oder Außenschicht der "3 in 1" Jacke Südwester, wasserdichte (gefütterte) Handschuhe, Rucksackregenschutz, kleine Isomatte
  • Brotzeit und Getränke (nicht zuckerhaltig wegen Wespenstichgefahr), je nach Temperatur Thermosflasche

 

Winter:

 

  • Unterwäsche: langarmige Funktions- oder Skiunterwäsche aus Kunstfaser, Wolle oder Seide
  • darüber: (Fleece-) Pullover, Rollkragenpullover
  • lange Hose aus festem Stoff, Fleecehose oder Jogginghose unter die Matsch- bzw. Skihose
  • Kniestrümpfe bzw. bei Membranschuhen: Funktionsstrümpfe
  • Jacke: wasserabweisene Skijacke (Overall ist unpraktisch für die Verrichtung der Notdurft und zum Auskleiden im Bauwagen bzw. Hexenhaus)
  • Schuhe: wasserdichte Winterstiefel mit hohem Schaft (bis ca. -20°C) und herausnehmbarem Innenschuh (gut zum trocknen)
  • Kopfbedeckung_Kaputzenmütze incl. Schal, warme ohrenbedeckende Mütze und Schal bzw. Halstuch, Schlauchtuch mit Fleece
  • Handschuhe: (Finger-) Strickhandschuhe kombiniert mit wasserabweisender griffiger Oberfläche, wasserdichte Fleecehandschuhe
  • Im Gepäck bei Bedarf: Wechselhandschuhe, evtl. leichte Regenjacke, kleine Isomatte, Wärmeakku für Brotzeit
  • Brotzeit (kein wasserhaltiges Obst oder Gemüse, da dieses gefriert), Thermoskanne mit warmen Getränk (0,3l oder 0,5l)
Druckversion Druckversion | Sitemap
© Waldkindergarten Landshut e.V.